22. August 2020 Alte Münze
Nächstes Karma Festival: ▻ Samstag 21. August 2021

Auswirkungen auf das Karma 2020

Informationen zu COVID-19

Liebe Karma-Freunde,

Covid-19 bestimmt momentan unser aller Leben und es steht außer Frage, dass die Gesundheit der Menschen an erster Stelle steht. Auch wenn wir wirklich unfassbar traurig sind, diesen Schritt zu gehen, müssen wir schweren Herzens das diesjährige Karma Festival absagen.

Da allen Berliner Konzerthäusern bis zum 31.07. der Betrieb untersagt ist, muss stark bezweifelt werden, dass wir 3 Wochen später mit 700 Personen auf dem Karma Festival ausgelassen pogen & tanzen können. Selbst wenn Veranstaltungen mit mehreren hundert Menschen bereits im August stattfinden dürften: Eine Durchführung wäre, wenn überhaupt, nur unter strengen, hygienischen Auflagen möglich. Diese Auflagen würden bedeuten, das Festival mit deutlich weniger Besuchern stattfinden zu lassen, was im Klartext heißt - gleich hohe Kosten für weniger Einnahmen. Das Karma Festival ist längst kein Projekt, welches Gewinn erwirtschaftet. Bereits 2019 haben wir viel Geld und Liebe in das Festival gesteckt und wollten das in diesem Jahr wieder tun. Leider müssen wir wegen des Shut-Downs unseren Betrieb stilllegen. Wir haben daher keine Einnahmen, die wir in das Herzensprojekt 2020 investieren könnten. Für uns ist es deshalb nicht möglich, das Festival mit weniger Besuchern stattfinden zu lassen.

Alle bereits gekauften Tickets können rückerstattet werden. Es wird auch die Möglichkeit geben einen Teil des Ticketpreises für das Karma Festival 2021 zu spenden. Obwohl wir als kleines Planungsteam fast alle unentgeltlich arbeiten und unser Herzblut in IT, Grafik, Produktion und Booking stecken, enstehen Kosten und es fallen laufende Ausgaben an. Um diese zu decken, sind wir auf euren Support angewiesen. Eine Spende von 10€ würde uns unfassbar weiterhelfen. Hier gehts es zum Ticketrefund.

Wir planen derweil das Karma Festival 2021 und haben bereits neue kreative Ideen. Nach der erzwungenen Pause, wollen wir euch noch mehr Action auf dem Playground bieten, eure Kinnlade soll runterfallen, wenn ihr die Werke der Tattoo-Künstler seht und auch musikalisch möchten wir den Rock-Teppich noch weiter ausrollen. Die Mehrzahl der Künstler hat uns schon jetzt bestätigen können, dass sie in 2021 auf der Karma-Bühne stehen wollen! Wir brennen für dieses Festival und wollen euch im nächsten Jahr wieder damit begeistern.

Einen positiven Aspekt hat diese Pause: Mit unserer neu gewonnenen Zeit versuchen wir soziale Organisationen zu unterstützen und stoßen dabei auf viel Dankbarkeit. Wir müssen uns gegenseitig unter die Arme greifen, auch wenn die Möglichkeiten auf Grund des Virus eingeschränkt sind. Wir alle erleben momentan harte Einschnitte in unsere Grundrechte. Wir möchten an dieser Stelle sagen, dass wir es durchaus wichtig finden, den Verlauf dieser Einschnitte kritisch zu beobachten, allerdings ist jetzt keine Zeit für Verschwörungstheorien und schnelle unfundierte Behauptungen. Bitte betrachtet auch solche Theorien kritisch und lasst euch keinen Quatsch erzählen. (Diese Website prüft einige Theorien: correctiv.org)

Bleibt gesund, bleibt positiv, bleibt solidarisch, es kommen wieder andere Zeiten.

Wehmütige Grüße,
Eure Karma-Festival-Crew

Music

Art

Playground

Tickets

Alle bereits gekauften Tickets können rückerstattet werden. Es wird auch die Möglichkeit geben einen Teil des Ticketpreises für das Karma Festival 2021 zu spenden. Obwohl wir als kleines Planungsteam fast alle unentgeltlich arbeiten und unser Herzblut in IT, Grafik, Produktion und Booking stecken, enstehen Kosten und es fallen laufende Ausgaben an. Um diese zu decken, sind wir auf euren Support angewiesen. Eine Spende von 10€ würde uns unfassbar weiterhelfen.

Location

Unter freiem Himmel auf 700qm, neben Holzbauten und historischen Fassaden aus den 1920ern, machen wir gemeinsam mit euch Randale in Berlin Mitte. Erst 2017 vom Senat vor dem Verkauf an Privatinvestoren gerettet, bietet sie mit ihrer Geschichte und atemberaubender Architektur ein Areal für Kreative.